• Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.
Was kann ich mit meiner empfindlichen Haut tun?

Immer mehr Menschen befassen sich mit empfindlicher Haut. Weil wir in einer Welt leben, in der wir täglich von immer mehr Umwelteinflüssen und Schadstoffen betroffen sind. Für viele ist kein einziger Stoff für die Sensibilisierung und Reizung verantwortlich, sondern für die Kombination und Anhäufung vieler Faktoren. Ich möchte nicht, dass du Panik einsetzt; Stattdessen möchte ich Ihnen die folgenden drei Tipps mitteilen, wie du dich, deinen Körper und deine Haut am besten schützen können:

  • Abends duschen
    Bist du ein Morgenduscher? Stelle doch mal deine Routine auf den Kopf und dusche am abend. Klar, es ist toll, sich morgens mit einer schönen Dusche aufzuwecken und für den Tag bereit zu machen. Doch wenn du unter sensibler Haut leidest, tust du gut daran, abends den Schmutz des Tages abzuwaschen. So befreist du deine Haut von Belastungen und du tragst sie nicht auch noch ins Bett (das gilt übrigens auch für alle, die mit Pollenallergien zu kämpfen haben). Also: Dusche am abend, verwöhne deine Haut mit einem schönen Pflegeritual und träume etwas süsses, während deine Haut eine ganze Nacht Zeit hat, sich gereinigt und genährt zu regenerieren.
  • Reinigen und hydriere deine Haut am Morgen
    Reinige dein Gesicht und den Hals am Morgen mit einer milden Seife Ihrer Wahl. Balancieren und glätte deine Haut mit meinem Gesichtswasser, gefolgt von meinem Hanf Gesicht Serum, das für jeden Hauttyp geeignet ist. Fahre dann mit deiner normalen Make-up-Routine fort. Übrigens hilft mein Gesichtswasser dabei, das Make-up zu „fixieren“ und es den ganzen Tag über an seinem Platz zu halten.
  • Vermeide Duftstoffe
    Hmmm… was gibt es schöneres, als ein feiner Duft, der einen augenblicklich in eine gute Stimmung versetzt. Andererseits sind viele Duftstoffe, vor allem synthetische Duftstoffe, hoch allergisierend. Jeder Zehnte ist davon betroffen und wir werden heute überall von Duftstoffen bombardiert. Auch wenn du nicht direkt eine Allergie hast, empfehle ich dir stark, so viele Duftstoffe wie möglich aus deinem Umfeld zu entfernen. Kaufe duftfreie Waschmittel, verzichte auf Weichmacher (sowieso nicht gut für die Wasche), halte dich soweit wie möglich an duftfreie Reinigungsmittel und bedenke, dass sensible Menschen auch auf Duftkerzen und Diffusoren reagieren können. Verzichte also so weit wie möglich auf parfümierte beziehungsweise stark parfümierte Kosmetika. Achtung: Nicht nur synthetische Duftstoffe, auch Ätherischeöle können Reaktionen auslösen. Beobachten Sie sich und deine Reaktionen und handel entsprechend.
  • Verzichte auf Milchprodukte und Gluten
    Eine gesunde, schöne Haut entsteht nicht nur im Badezimmer, sondern in erster Linie in der Küche. Was du isst und wie du dich ernährst hat einen direkten Einfluss auf deinem ganzen Körper… auch deine Haut. Viele Menschen mit Problemhaut merken, dass denen ein Verzicht auf Milchprodukte und Gluten guttut und sich ihre Hautprobleme (von Akne bis Reizungen) bemerkenswert verbessern. Wenn du das Gefühl hast, so ein Ernährungsexperiment könnte dir auch guttun, probiere es doch einfach mal für ein paar Wochen aus. Du müsst auch nicht gleich auf alles verzichten. Eliminiere zuerst für ein paar Wochen alle Milchprodukte oder Gluten und schaue was passiert…
  • Last but not least, gönne deine Haut eine Pause
    Die Verwendung von zu vielen kosmetischen Produkten auf der Haut kann kontraproduktiv sein und dazu beitragen, dass deine Haut ihren natürlichen Glanz behält. Gönne dir deine Haut einen Tag, an dem Sie sich auf natürliche Weise ausbalancieren und atmen kann! Spüle deine Haut den ganzen Tag mit nur Leitungswasser ab.

Vielen Dank, Maya

Post a Comment